NEWS
Die 10 besten Aalköder (September 26, 2019 12:30 pm)
8 Tipps zum Zanderangeln im Sommer (Juni 29, 2019 11:28 am)
Rotaugen im Frühjahr (März 18, 2019 4:04 pm)

Schleien angeln – Tipps für den Anfänger.

Ein magischer Spot für die schönen Krautrüpel (Schleien) sind Wasserpflanzen. Wo das Kraut grünt, winken exzellente Angelplätze, die aber leider nur schwer zu befischen sind. Hier möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie man auf Schleien angeln kann, damit der Drill und die Landung nicht zum Misserfolg führen.

Wo fängt man Schleien?

Meisten halten sich Schleien dort auf, wo sich Haken besonders leicht festhängen. Bevorzugt halten sie sich bei Seerosenfelder, überhängende Bäume, dichte Schilfwälder und Krautdickichte auf. Um auch größere Exemplare sicher hier zu landen, sollte man sich zuvor die Umgebung von seinem Angelplatz gut beobachten.
Zum Beispiel: Will man am Rand von einem Seerosenfeld sein Glück versuchen, sollte man das vom gegenüberliegenden Ufer befischen damit man die Tinca´s im bestenfalls aus dem Seerosenfeld raus drillen kann.

Wenn die Entfernung aber zu groß ist kann man es andernfalls auch auf der Seite anwerfen. Wichtig ist immer darauf zu achten, dass man beim Drill die Ausbruchsversuche von links nach rechts gut abfangen kann und den Fisch von den Hindernissen fernhält.

 

Wer Erfolg will, darf sich nicht vor Gartenarbeit scheuen!

 

Bei manchem Gewässer wächst das Kraut so üppig, dass man den Köder fast gar nicht ausbringen kann. Hier hilft nur eines und das ist Entkrauten – sofern es nicht um geschützte Pflanzen handelt. Mit einem großen Gartenrechen für den Nahbereich oder zwei aneinandergeschweißten Haken-Zinken-Streben mit Führungsstil für größere Entfernung sollten wir bestens ausgerüstet sein. Aus ökologischen Gründen beharkt man nur eine Fläche von ca. 8 qm².

Nach der schweißtreibenden Arbeit folgen nun einige Tage anfüttern, die mit sehr viel Geduld begleitet werden. Nun sollten die scheuen Schleien am Angelplatz sein und man kann sein Glück versuchen.

 

Im Blätterwald auf Tinca´s

Weil wir vorhaben mitten im Seerosenfeld zu angeln, sollte man aus diesem Grund sein Angelgerät auch ein wenig stärker wählen. Ruten mit einer Länge von 3,60 m und einer Testkurve von 1,5 Pfund eignen sich hier gut. Bei der Rolle wählt man am besten eine robuste Stationärrolle mit hoher Übersetzung und bestücken sie mit einer abriebfesten Schnur in einer stärke von 0,30 mm.

Beim Haken wählen wir zwischen 4er bis 8er aus, kleiner Haken gewähren keine sichere Landung der Tinca´s. Mit kleineren Haken ist das Ausschlitzen vorprogrammiert oder sie biegen sich auf und der lang ersehnte Fang ist fort. Bei der Wahl des Keschers sollte man darauf achten, dass er einen mindesten Durchmesser von 60 cm hat und eine tiefe von 40 cm. Ansonsten verhängt sich das Netz gerne im Kraut. Der Stiel des Keschers sollte eine länge von min. 3 Meter besitzen besser wäre sogar ein Stiel mit 3,5 Meter. Ist eine Schleie erst einmal gehakt besitz man in der Regel nur eine Chance sie, zu landen. Das heißt, dass man beim Drillen hohen Druck ausüben sollte um den Flossenträger so schnell wie möglich an die Oberfläche zu ziehen um dann ihn blitzschnell zu Keschern.

Habt keine Angst beim Schleien angeln im Pflanzendschungel.

 

Mit solch starkem Gerät ist man bestens ausgerüstet, wenn man Schleien angeln im Seerosenfeld muss. Nun muss man nur noch an einen warmen Sommermorgen die Seerosenblätter am Uferrand beobachten. Oftmals wird man Bewegungen erkennen. Mit viel Glück kann man Schleien beim Abweiden der Blattunterseite entdecken. Ein sehr vorsichtig über das Blatt gehängter Tau- oder Rotwurm wird, wenn man sich am Ufer ruhig verhält, sofort genommen.

Mit der Zeit wirst du auch ein Gespür entwickeln für das Angeln im Pflanzendschungel. Vor allem ist es wichtig, dass man keine Angst hat, wenn man ins Kraut oder Gebüsch wirft. Oft bleibt einen nichts anderes über. In manchen Gewässern nehmen Schleien oder Rotfedern den Köder nur wenn er wenige Zentimeter vom Bewuchs entfernt liegt.

Gerade beim Schleienansitz kannst du dir einen Spruch zu Herzen nehmen „Angle risikobereit, und du fängst gut“.

Ich hoffe, ich konnte euch wertvolle Tipps zum Schleien angeln geben und wünsche euch viel Spaß am Wasser.

Euer Anglerspezi

Peter

Teil es mit deinen Freunden:

Leave A Comment

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close