NEWS
Jerkbaits – Der sichere Weg zum Räuber (November 25, 2019 9:23 am)
Die 10 besten Aalköder (September 26, 2019 12:30 pm)
8 Tipps zum Zanderangeln im Sommer (Juni 29, 2019 11:28 am)
Rotaugen im Frühjahr (März 18, 2019 4:04 pm)

Tauwürmer selber sammeln

Tauwürmer selber sammelnZu den verlockendsten Angelködern zählen für jeden Fisch wohl Würmer aller Art. Mit ihnen kann man nicht nur auf der „Jagd“ nach Karpfen, Brassen und Rotaugen auf eine gute Erfolgsquote hoffen, sondern auch beim Angeln nach Räubern wie Aalen, Barschen oder Wallern.

Natürlich könnt ihr eure Würmer ohne Weiteres im Angelladen erstehen. Mit etwa 2 bis 2,50 Euro für 10 Würmer kann euch euer Angelausflug auf gefräßige Welse allerdings unangenehm und unnötig teuer kommen. Deshalb lohnt es sich in unseren Augen allemal, wenn man sich aufrafft und seine Tauwürmer selber sammeln geht.

Der Tauwurm

Der Tauwurm (Lumbricus terrestris), auch Aalwurm oder Gemeiner Regenwurm genannt, ist die wohl bekannteste Regenwurmart in Europa. Sie ist aber auch eine der größten und am häufigsten anzutreffenden ihrer Art. Der Tauwurm ist etwa 12 cm bis stattliche 30 cm lang. Mit seinem rötlich braunen Kopf und seinem blassen zartrosa bis gräulichen Hinterteil ist sein Aussehen recht charakteristisch und er ist gut wiedererkennbar. Sein bevorzugter Lebensraum sind Wiesen und Gärten, insbesondere mit lehmigen Böden. Aalwürmer lieben die Dunkelheit und Feuchtigkeit, aber auch moosige Stellen in der Erde.

Regenwürmer selber sammelnDie Tauwurmjagd

Wollt ihr eure Tauwürmer selber sammeln, so macht dies in einer feuchten oder regnerischen Nacht. Im besten Falle des nächtens nach längerem Regen, denn länger andauernder Regen sorgt dafür, dass die Wohnröhren der Aalwürmer vom Regenwasser zugespült werden. Die Würmer müssen an die Oberfläche flüchten und liegen dort für euch frei zum Einsammeln bereit.

Wenn ihr eure Tauwürmer selber sammeln geht, ist es von enormem Vorteil, beide Hände freizuhaben. Deshalb empfehlen wir euch als Ausrüstung für eure „Tauwurmjagd“ eine gute Stirnlampe mit mindestens zwei einstellbaren Helligkeitsstufen und ein eher höheres Kübelchen mit Henkel.

Bewegt euch bei eurer nächtlichen Pirsch gebückt, um eure Beute besser erblicken zu können und leichtfüßig, denn der Gemeine Regenwurm reagiert sehr empfindlich auf Erschütterungen des Erdreiches und zieht sich daraufhin zurück ins Erdreich.

Besonders gut sieht man die Würmer übrigens auf frisch gemähten oder kargen Wiesen.

Habt ihr euren Tauwurm erst einmal gefunden, so schnappt rasch mit dem Daumen und dem Zeigefinger eurer „Greifhand“ zu und zieht konstant undAalwurm selber sammelnbestimmt an dem Wurm, bis ihr ihn aus dem Erdloch hinausbefördert habt. Macht dies dennoch mit Bedacht, denn wenn ihr zu stark zieht, kann es passieren, dass ihr den Regenwurm durchreißt.

Möglicherweise mag es anfänglich ein wenig mühsam sein, wenn ihr eure Tauwürmer selbst sammelt, auch die Ausbeute wird überschaubar sein, aber mit ein wenig übung und Glück kann euch ein einziger dieser nächtlichen Streifzüge sogar mehr als 100 Regenwürmer einbringen.

Die Aufbewahrung euer Tauwürmer

Gewiss sehr wohl fühlen sich eure selbst gesammelten Tauwürmer in einer geräumigen Styroporbox mit Deckel. Solche Isoliertruhen haben viele bedeutsame Vorteile. Sie halten das neue Zuhause der Würmer nicht nur konstant feucht und gleichmäßig temperiert, sondern auch gut belüftet, da der Deckel nicht luftdicht abschließt. (Bitte bringt keine zusätzlichen „Luftlöcher“ an, diese würden nur dazu führen, dass die wertvolle Feuchtigkeit sich verflüchtigen kann.)

Weiche nun echtes Zeitungspapier (kein Hochglanzpapier) in Wasser auf und wringe es so lange aus, bis es nur noch feucht ist und nichts mehr tropft. Lockere das Papier nun wieder ein wenig und befülle die Truhe bist mindestens zur Hälfte damit.

Mische ein wenig trockenes Buchen- oder Eichenlaub unter.

Lagere die Styroporbox mit deinen selbst gesammelten Tauwürmern an einem kühlen Ort, der frostsicher ist, wie beispielsweise im Keller, in der Garage oder einem Werkzeugschuppen.

überprüfe den Inhalt in regelmäßigen Abständen. Falls nötig, fälle die Box mit ein wenig feuchtem Zeitungspapier und trockenem Blattwerk auf. Beides wird von den Regenwürmern verzehrt und in wertvollen Humus verwandelt.

So gelagert und versorgt sollten sich deine selbst gesammelten Tauwürmer für Monate gut halten lassen.

Teil es mit deinen Freunden:

1 Comments

    Leave A Comment

    „Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ mehr Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close